HI-TECH ZU DEINEN DIENSTEN 

Einfachste Handhabung und perfekte Unterstützung 

Hochwertige Software macht den GreenCorder zu noch mehr als der Summe seiner Einzelteile.

Kombination von Messwerten

Moderne Methoden zur Beurteilung von Situationen verwenden i.d.R. Kombinationen gemessener Werte unterschiedlicher Sensoren. In der Fachliteratur wird diese Technik als „Multisensorielle Datenfusion“ bezeichnet und gilt als relativ junger, jedoch sehr erfolgversprechender Zweig der Wissenschaft.

Ein einfaches Beispiel bietet uns jede Wetterstation: Die Kombination der Werte für Temperatur, Luftdruck und Feuchtigkeit ermöglichen eine exaktere Interpretation der Wetterlage als die unabhängige Betrachtung jedes der Instrumente für sich. Auch die Frage, ob beispielsweise eine Grippe im Anzug ist, beurteilen wir anhand einer Summe von Einzelinformationen (Fieber? Halsschmerzen? Schnupfen? Konzentrationsschwäche? Müdigkeit?).

Unsere Lösung

Das Expertensystem, das in der Software des GreenCorders enthalten ist, macht diese Methode der Allgemeinheit zugänglich. 
Es werden Kombinationen verschiedener Messwerte nach Mustern durchsucht und die entsprechenden Interpretationen erstellt.

 

Der Greencorder vermag nun dank seiner Software eine Anzahl derartiger Kombinationen auszuwerten und weist selbstständig auf erkannte Probleme hin.

Mehr noch, das Regelwerk der Sensorkombinationen ist offen gelegt und kann dynamisch erweitert werden. Interessierte können einerseits so neue Regeln erstellen, erproben und ihre Ergebnisse als neuen Regelsatz der Allgemeinheit zu Verfügung stellen und andererseits veröffentlichte Regelsätze in ihren GreenCorder importieren und anwenden.

Beispiele für angewandte multisensorielle Datenfusion am GreenCorder